Eingetragen von vh am 07.04.2018

In Paderborn wurde eine 1,8-Tonnen „Wohnblock-Knacker“-Bombe (HC4000) aus dem 2.Weltkrieg gefunden. Wegen des Blindgängers müssen 26 000 Menschen evakuiert werden. Im Einzugsgebiet liegen drei Krankenhäuser, mehrere Altenheime und ein Hospitz, die vollständig geräumt werden müssen, bevor am Sonntag, voraussichtlich gegen 13.30 Uhr, mit der Entschärfung der Bombe begonnen werden kann.

Vor diesem Hintergrund fordert die Bezirksregierung Detmold eine Betreuungsplatz-Bereitschaft BTP-B-500 NRW an.

Der der DRK-Ortsverein Barkhausen e.V. stellt hierfür Führungskräfte und ein Führungsfahrzeug.

Die Betreuungsplatz-Bereitschaft gehört zum Landeskonzept der überörtlichen Hilfe NRW und ist ein autark arbeitender Verband mit 72 Helferinnen und Helfern. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle, ist die Bereitschaft in der Lage, innerhalb von 1 Stunde, bis zu 500 unverletzte Betroffene aufzunehmen, unterzubringen und zu verpflegen. Hierbei ist der Betreuungsplatz dafür ausgelegt, für 4 Stunden ohne externe Versorgung, autark seine Aufgaben zu erfüllen. Zudem ist eine begrenzte sanitätsdienstliche Versorgung leicht verletzter Personen, innerhalb des Betreuungsplatzes möglich.

Außerdem wurde ein Patiententransport-Zug 10 NRW (PT-Z 10 NRW) angefordert, bei dem der DRK-Ortsverein Barkhausen e.V. zwei Rettungswagen mit Besatzungen stellt.

Hierbei handelt es sich um eine Einheit mit insgesamt vier Rettungswagen – mit zwei Notärzten – und vier Krankentransportwagen und einem Führungsfahrzeug. Die Einheit ist in der Lage bis zu 10 Patienten rettungsdienstlich zu versorgen und in umliegende, geeignete Behandlungseinrichtungen (Krankenhäuser) zu transportieren.

Insgesamt sind etwa 1100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischen Hilfswerk und den Hilfsorganisationen an diesem Einsatz beteiligt.

Weitere Informationen zu den Landeskonzepten der überörtlichen Hilfe NRW gibt es hier:
http://www.idf.nrw.de/service/downloads/pdf/2013_07_01_landeskonzept_ueberoertliche_sanibetr.pdf

Weitere Informationen zu der Bombenentschärfung in Paderborn gibt es hier:
http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22106080_Massenevakuierung-in-Paderborn-Die-Feuerwehr-im-XXL-Einsatz.html

Wir möchten uns im Voraus bei allen beteiligten Organisationen und Behörden für die Zusammenarbeit bedanken.

Eingesetzte Rettungsmittel:

RK POW13 ELW1 1

RK POW13 RTW2

RK POW13 RTW3