Wir machen einmal im Monat, oder nach 10 Krankentransporten/ Notfallrettungen oder nach einer Infektionsfahrt eine Routineflächen-Desinfektion der Rettungsmittel. Hierbei werden die kompletten Flächen im Rettungsmittel, die Notfallkoffer (Innen & Außen), alle Gerätschaften (EKG, Beatmungsgerät/-Platte) desinfizierend abgewischt.

Das Abwischen erfolgt ausschließlich mit Einmaltüchern. Diese sind mit einer  0,5%-Desinfektionslösung getränkt. Nach einer Fläche von ca. 2m x2m wird das Tuch verworfen. Somit ist die Desinfektion gründlicher, und entspricht den Vorschriften des Robert-Koch-Institutes.

Natürlich muss man bei der Flächendesinfektion, um seine persönliche Arbeitskleidung zu schützen, eine Einmalschürze ( falls Desinfektionsmittel verspritzt wird), spezielle Desinfektionshandschuhe (die sind reißfest und beständig gegen das Desinfektionsmittel)- diese werden umgeschlagen getragen, damit , so dass keine Flüssigkleit auf den Arm laufen kann. Die schutzbrille muss ebenfalls getragen werden, da die Gefahr besteht, das Desinfektionsmittel in die Augen gelangen kann (z.B. beim Decke abwischen-Überkopf!).